ON MPU
hat 4,89 von 5 Sternen
595 Bewertungen auf ProvenExpert.com

Aufbauseminar und §70 Kurse: Was es neben der MPU noch alles gibt

Aufbauseminar und §70 Kurse: Was es neben der MPU noch alles gibt

Neben der MPU gibt es so einige Maßnahmen, die im Rahmen der Fahrerlaubnis von der Führerscheinstelle angeboten oder angeordnet werden können.

Als Erstes könnte dir im Laufe deiner Fahrerlaubniskarriere ein Aufbauseminar blühen. Fällst du während der Probezeit durch ein A-Delikt oder 2 B-Delikte auffällst, wird dir ein eben solches Seminar angeordnet. Hier gibt es eine Unterteilung zwischen normalem Aufbauseminar für reguläre Verkehrsverstöße wie Geschwindigkeit, Rotlicht oder Handy und besonderem Aufbauseminar für Delikte mit Beteiligung von Alkohol oder Drogen. Für mehr Informationen zur Fahrerlaubnis auf Probe empfehle ich dir dieses Video. An einem Aufbauseminar solltest du unbedingt in vorgegebenem Zeitraum teilnehmen, da dir sonst die Fahrerlaubnis dauerhaft entzogen wird. Teilnahme ist hier ausreichend, Prüfung gibt es keine und 4 Sitzungen a 135 Minuten sind vorgeschrieben.

Die nächste Maßnahme, die dir eventuell von der Führerscheinstelle nahegelegt werden könnte, ist die Teilnahme an einem Fahreignungsseminar. Erreichst du zu einem Zeitpunkt mal 4 oder 5 Punkte, wirst du von deiner Führerscheinstelle ermahnt und dir wird empfohlen ein Fahreignungsseminar zu besuchen und dadurch einen Punkt abzubauen. Es besteht aus zwei Modulen a 90 Minuten bei einem Fahrlehrer und zwei Modulen a 75 Minuten bei einem Verkehrspsychologen. Das sogenannte Punkteabbauseminar kann man maximal alle 5 Jahre ablegen. Sobald man mehr als 5 Punkte erreicht hat, ist ein Punkteabbau nicht mehr möglich. Der Tattag ist hier ausschlaggebend. Wer also auf dem Weg zum letzten Termin des Seminars geblitzt wird, hat leider Pech gehabt.

Der Kurs zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung, umgangssprachlich auch nach dem Paragraphen in der Fahrerlaubnisverordnung, „Paragraph 70 Kurs“ genannt, kann einem blühen, wenn man eine MPU nicht bestanden hat, aber auch nicht ganz scheiße war. Der Gutachter hat unter Umständen die Möglichkeit ein negatives Gutachten, mit einer Empfehlung zur Teilnahme an einem Paragraph 70 Kurs, quasi über Umwege positiv zu schreiben. Nimmt der Betroffene, im Anschluss an die MPU dann in den nächsten Wochen an so einem Kurs teil, erteilt die Führerscheinstelle ihm auch trotz negativer MPU wieder die Fahrerlaubnis. 2021 erhielten 4,4 % aller MPU Begutachteten eine solche Kursempfehlung. Die Kurse unterscheiden sich je nach Anbieter im Namen, Aufbau und Inhalt. Je nach Fragestellung streckt sich ein Kurs über 4-6 Termine a 3-3,5 Stunden. Auch hier ist wie beim Aufbauseminar die Teilnahme ausreichend, Prüfung gibt es keine mehr.

Zu guter Letzt gibt es noch die Fahrverhaltensbeobachtung. Sollte bei einer MPU alles passen, außer die Ergebnisse der Leistungsdiagnostik am Computer, dann kann eine eben solche Maßnahme als Auflage angeordnet werden. Dabei nimmt ein Fahrlehrer oder -prüfer dein Fahrverhalten und deine Fähigkeiten im Straßenverkehr noch einmal in realer Umgebung unter die Lupe.

Besuch uns gerne auf TikTok, Instagram und Facebook, um mehr Informationen zum Thema MPU zu erhalten.